Unsere Umgebung hat maßgeblich Einfluss auf unsere Gewohnheiten. Woran ich das vor kurzem besonders bemerkt habe und was du für dich daraus mitnehmen kannst, erfährst du in dieser Episode.

Gewohnheiten und Umgebung

 

Transcript

[0:00] Music.

[0:05] Möchtet ihr auch mehr Energie zu haben.
Hast du auch manchmal Angst davor dass Unternehmungen dich völlig erschöpfen und du dich lange davon erholen musst.

[0:17] Würdest du nicht auch gern die Grenze von gut zu zu viel zu viel rechtzeitig erkennen.

[0:26] Mein Name ist jean-christophvonoertzen und ich coache Menschen ihr optimales Energieniveau zu finden und mir hochsensibilität auch im Alltag als Geschenk zu sehen.
Ich erreiche das nicht mehr mein Online-Coaching sondern auch das Selbstlernkurse in meinem Mitgliederbereich tasp Oase,
sowie durch die Informationen die ich in diesem Podcast mit dem Titel einfach-hochsensibel gerne kostenlos an Dich weitergeben.

[0:55] Schön dass du heute hier mit dabei bist lass uns am besten gleich anfangen,
ich freue mich sehr heute für dich eine neue Podcast Episode ich im Podcast einfachhochsensibel aufnehmen zu dürfen und ich freue mich auch ganz besonders dass du dir die Zeit nimmst dir die heute anzuhören,
wenn du schon länger dabei bist bei diesem Podcast dann ist Dir vielleicht sogar aufgefallen,
das ist letzte Woche keine Episode gab es lag daran dass ich in einer für mich neuen Umgebung zu dem Zeitpunkt war.
Dafür ist mir wieder einmal aufgefallen wie sehr sich die Umgebung auf unser Verhalten auswirkt.
Über gewohnheiten habe ich ja schon paar mal hier in den Podcast gesprochen denn die sind eine der wichtigsten Funktionen unseres Organismus um Energie zu sparen.

[1:52] Gewohnheiten sind ja gespeicherte Lösungen was funktioniert hat,
wird als Lösung im Gehirn abgespeichert und steht dann beim nächsten Mal wenn wir in der ähnlichen Situation sind als Idee viel schneller zur Verfügung als andere mögliche Lösungswege.

[2:12] Und auf dem Weg waren wir einfach Energie die wir sonst für überlegen abwägen und neu entscheiden einfach aufwenden müssten.
Daher sind gewohnheiten auch so nachhaltig und so schwer zu verändern denn,
es sind ja Wege die unser Unterbewusstsein mal gelernt hat unser Gehirn mal gelernt hat dass sie funktionieren und daher werden sie im Zweifelsfall gerade unter Stress z.b. immer wieder ausgelöst,
und Gewohnheiten werden auch durch Trigger ausgelöst das heißt irgendetwas muss passieren damit eine Gewohnheit zum Tragen kommt,
ein bestimmtes Ereignis unbestimmter klagen bestimmter Duft oder ein bestimmtes Bild,
alle Sinneseindrücke die wir so aufnehmen können eine Gewohnheit auslösen.
Im NLP asym neurolinguistischen programmieren geht man davon aus dass wir als Menschen in der Regel eine Präferenz für ein bestimmtes Sinnesorgan entwickeln können und die meisten Menschen.
Reagieren scheint am stärksten auf visuelle Reize also wir als Menschen sowie unsere Sinnesorgane auch angelegt sind.

[3:36] Sind einfach sehr empfänglich für visuelle Reize und.
Das ist mir noch mal ganz deutlich bewusst geworden als ich meine Umgebung für eine Zeit verändert habe.
Plötzliches mit dem ich schwergefallen z.b. meinen morgen Ritual durchzuführen was ich sonst ja wirklich gewohnt war.
Ich wollte halt keine Zeit für gehabt hätte oder weil die einzelnen Elementen nicht für mich passend gewesen wären in dieser Umgebung sondern nur weil die Träger die ich mir angewöhnt hatte nicht mehr da waren.
Am krassesten ist mir das bei meiner Morgenmeditation aufgefallen ich habe nämlich sonst einen,
Raum dafür an dem ich das mache einen bestimmten Ort den ich mir dafür eingerichtet habe und an dem Ort kann ich auch sonst die Tür zu machen und bin,
ganz ungestört an der Stelle,
und da wo ich jetzt war haben wir nur einen einzigen Raum gehabt und unsere beiden Hunde waren da auch mit drin und diese Veränderung.

[4:54] Katzen dazu geführt dass mir eben dieser Trier gefehlt hat mich daran zu erinnern meine meine Morgenmeditation zu machen,
zweiseitig kein Problem denn es war schönes Wetter und ich konnten rausgehen und,
das halt dann draußen machen also es war nicht der der Ort der das Problem war an der Stelle für mich um diese Mediation durchführen zu können der Raum war da sondern,
die Erinnerung er das meine meine Abläufe durcheinander gekommen,
sonst war das halt so ganz klar und einfach Wasser Kaffeerunde mediation.
Und jetzt musste ich plötzlich überlegen was kommt denn jetzt was mache ich denn jetzt hilf nächstes und da habe ich das sächliches ein oder andere schon mal übersehen.

[5:48] Der Punkt ist dass die Umgebung und oft auch die Träger bietet für bestimmte Gewohnheiten und Rituale.
Und dieses Phänomen kann man sich auch super zunutze machen wenn man z.b. eine nicht hilfreiche Gewohnheit verändern will.

[6:09] Wann ist sicherlich eine gute Idee eine Zeitlang die Umgebung zu wechseln.
Nicht umsonst nicht umsonst sind Kuren oft an einem anderen Ort.
Wenn wir mal raus sind aus dem Alltag aus dem gewohnten Umfeld dann können wir auch gewohnheiten leichter verändern weil diese Träger fehlt.
Und auf der anderen Seite ist eins der wichtigsten Learnings für mich.
Wenn ich wegfahre wenn ich aus meiner aus meinem gewohnten Umfeld raus bin mir selbst genug Zeit und Raum einzuplanen.
Um neue Träger für meine hilfreichen gewohnheiten zu etablieren.
Ich habe mir da ehrlich gesagt vorher überhaupt keinen Kopf drum gemacht ich bin aus einer Situation mit vielen hilfreichen gewohnheiten losgefahren und hat mir gar nicht überlegt,
wie ich die an dem anderen Ort fortsetzen.
Weil ich mir zu dem Zeitpunkt auch gar nicht klar war wie sehe ich meine gewohnheiten mit meiner Umgebung verknüpft habe.
So ähnlich ist das auch mit unserer Energie.

[7:30] Daher habe ich in der EHSP Oase einen Artikel veröffentlicht mit dem Titel die Überforderung ist ein schleichendes Monster,
denn auch bei unserer Energie treffen wir auf den Scheidungen die uns in die Überforderung führen,
nimm mich in Situationen in denen wir gerade voller Energie sind,
wenn dir das bekannt vorkommt dann kommen die EHSP Oase und erfahre mehr darüber wie du das in Zukunft vielleicht verhindern kannst.
Ich sammle gerade neue Eindrücke neue Erfahrungen und werde dir.

[8:13] Anschließend hier im Podcast gerne davon berichten.
Und vielleicht hast du Lust,
auch diese Episode heute zu antworten mir mal deine Meinung zu schreiben wie es dir so geht ob du das kennst das deine gewohnheiten,
so an bestimmten,
Umgebungsbedingungen auch festgemacht sind dass da bestimmte Träger sind vielleicht hast du auch Ideen wie man sowas besonders gut mitnehmen kann und wenn du Lust hast dann schreib mir dazu einfach,
und ansonsten hören wir uns demnächst.
Stark dass du bis zum Ende dabei geblieben ist es freut mich sehr wenn du hier wieder hilfreich Impulse aus dieser Episode mitnehmen konntest und ich freue mich auch sehr darauf von dir zu hören.
Wie hat dir diese Episode gefallen hast du Themen die ich im Podcast aufgreifen sollte.

[9:11] Gehe dazu jetzt einfach auf einfach Bindestrich hochsensibelleben schreib mir am besten dort einen Kommentar oder eine.
Hierfür bitte auch dass die Informationen auf diesem Podcast möglichst vielen Menschen helfen können Teile dazu diesen Bike,
und bewerte ihn mit 5 Sternen in deiner Po.

[9:32] Und wenn du auch deine Angst davor überwinden möchtest das Unternehmungen dich völlig erschöpfen oder könnten und du dich lange davon erholen musst,
dann findest du im Mitgliederbereich der EHSP Oase Selbstlernkurse dazu und exklusiven Informationen kommen die Oase wir freuen uns auf.
Bis bald dein Jean-Christoph von Oertzen servus.

[9:56] Music.

>