Warum begeistern uns manche Dinge und lassen uns andere Sachen völlig kalt? Das und wie du Begeisterung auch für Themen entwickeln kannst, die dich heute vielleicht noch gar nicht interessieren, dass erfährst du in dieser Episode.

Was uns begeistert

Links

 

Transcript

[0:00] Music.

[0:05] Möchtet ihr auch mehr Energie zu haben.
Hast du auch manchmal Angst davor dass Unternehmungen dich völlig erschöpfen und du dich lange davon erholen musst.
Würdest du nicht auch gern die Grenze von gut zu zu viel zu viel rechtzeitig erkennen.

[0:26] Mein Name ist jean-christophvonoertzen und ich coache Menschen ihr optimales Energieniveau zu finden und mir hochsensibilität auch im Alltag als Geschenk zu sehen.
Ich erreiche das nicht mehr mein Online-Coaching sondern auch das Selbstlernkurse in meinem Mitgliederbereich tasp Oase,
sowie durch die Informationen die ich in diesem Podcast mit dem Titel einfach-hochsensibel gerne kostenlos an Dich weitergeben.
Schön dass du heute hier mit dabei bist lass uns am besten gleich anfangen.

[0:59] Music.

[1:05] Ich bin begeistert dass du heute hier zuhörst und Begeisterung ist genau das Thema heute,
vielleicht fragst du dich wie man über etwas so offensichtliches wie Begeisterung in ganz irre Podcast Episode machen kann,
ich durfte in der Schule noch Latein lernen und wie viele andere auch fiel mir dieses Fach sehr sehr schwer,
wir hatten meist so trockene Lehrer.
Ich sogar trocken und einfarbige aussah du kennst vielleicht noch diese braunen Cordhosen und diese Besen Hemden,
diese Lehrer pauken durch die Bücher und Geschichten mit einer Begeisterung die den Begriff,
toter Sprache durchaus gerecht wurden dann hatten wir eine Lehrerin,
die hat das ganz anders angegangen.
Wir sollten uns mit der Geschichte von Pyramus und Thisbe auseinandersetzen im Grunde ist es eine echt tragische Liebesgeschichte und Sprache und sind eben alter voll an.

[2:19] Und wir hatten einen Mitschüler der sich sogar recht gut mit Videotechnik aus kannte diese Lehrerin hat also zwei Punkte in der Lebensrealität ihre Schüler zusammengebracht.
Robert ihren Herzschmerz und Videotechnik und sie hatte den Mut diese Ressourcen aufzugreifen indem Sie uns die Geschichte als Video in den Unterrichtsstunden umsetzen ließ.
Zu wurde Auszüge Übersetzung ein spannendes Drehbuchschreiben das echt eine ganze Klasse begeistert hat,
was können wir also daraus ableiten.
Begeisterung braucht Anknüpfungspunkte zu unserer Lebensrealität.

[3:09] Doch warum ist das so wozu die Anknüpfung Warum kann mit etwas abstrakt Warum kann mich etwas Abstraktes wie z.b. der Satz des Pythagoras nicht so wirklich begeistert.
Wenn etwas abstrakt ist fällt es uns schwer es zu erlernen denn lernen und verstehen.
Eigentlich schon die bloße Auseinandersetzung mit einem Thema kostet uns Energie.
Und unsere Energie wollen wir in der Regel für einen unserer beiden grundmotivationen einsetzen Schmerzvermeidung oder Lustgewinn.
Und wenn etwas abstrakt ist hat es nichts mit meinem Leben nichts mit meinen Problemen zu tun.
Der Aufwand sich dann damit auseinandersetzen zu müssen fühlt sich dann auch enorm an weil unser Unterbewusstsein versucht uns vor dieser Energieverschwendung in Anführungszeichen zu schützen.
Wenn wir diese wichtige Erkenntnis umdrehen,
ist klar dass ein Bezug zu unserer Lebensrealität entweder etwas mit unseren Wünschen oder Problemen zu tun hat und somit den Energieaufwand rechtfertigt,
je größer der Bezug desto größer die mögliche Begeisterung.

[4:34] Gehen wir noch ein Stück weiter einer meiner lieblings sitze ist alles verstehen heißt alles verzeihen,
ja ich weiß der kann sehr kontrovers sein je nachdem wie mein auch fast ein wenig habe ich das ja schon in der 3 Episode Nummer 24 aufgegriffen und erklärt wenn du die also noch nicht gehört oder gesehen hast schaust dir unbedingt mal an.
Aber setzen wir diesen Satz alles verstehen heißt alles verzeihen mal im Bezug zu dem was wir gerade über die Begeisterung erkannt habe,
wenn ich etwas verstehe dann ist es nicht mehr abstrakt,
dann übernehme ich es ein Stück weit in meine Lebensrealität weil ich Anknüpfungspunkte Suche.
Und hier ist jetzt auch wieder der Bezug zu der letzten Episode hier im Podcast der 227 wo es um Vertrauen und mir geht.

[5:33] Den Anknüpfungspunkte schaffen wir auch nie.
Und also mit für uns abstrakten Dingen zu beschäftigen so dass wir sie wirklich verstehen,
kann uns sogar Begeisterung bescheren wo wir sie gar nicht erwartet hätten wenn wir die entsprechenden Anknüpfungspunkte finden.

[5:55] Wir sind jetzt sehr tief rein in diese Fragestellung.
Wenn wir jetzt wieder so ein bisschen raus tun und mal die die metaperspektive einnehmen was uns in unserem Leben so begeistert.
Dann finden wir oft ein spannendes Phänomen.
Steve Jobs der Gründer von Apple nannte ist in seiner berühmten Rede connecting the dots.
Laut seiner Rede hat er als Student einen Kalligraphie Kurs besucht weil in die vielen tollen Poster auf dem Campus der Universität begeistert haben,
auf den ersten Blick einen Kurs ohne jeden erkennbaren Nutzen für ihn zu diesem Zeitpunkt.

[6:43] Jahre später verlangte er dann von seinen Entwicklern etwas bis dahin Undenkbares nämlich mehrere schöne Schriften auf einem Computer zur Auswahl zu haben.
Ohne diesen Kurs den er damals absolviert hat hätten wir heute auf all unseren Geräten vielleicht schon der einzige Schrift eine einzige Schriftart,
und diese Entwicklung ließ sich sicher nicht vorhersagen sie lässt sich nur in der Retrospektive erkennen,
indem wir nachträglich die Punkte die Stationen und Ereignisse im Leben als Kette miteinander verbinden.
Ich bin daher sicher dass nichts für dass wir uns begeistern können unnütz ist,
es hat einen Bezug zu unserer individuellen Lebensrealität.
Diesen Bezug können wir aktiv suchen und damit abstrakte Dinge zu etwas machen dass es sogar begeistern kann.
Und wohin uns ist diese diese Begeisterung führt können wir nicht vorher sagen wir werden erst in der Rückschau erkennen können wie eins zum anderen führte.

[8:04] Bin das Thema Schlaf für dich bisher etwas Abstraktes ist dann möchte ich dich jetzt einladen die Begeisterung für dieses Thema zu entdecken für diese unglaublich spannenden Funktionen unseres Körpers,
dazu habe ich ein eBook geschrieben dass in wenigen Tagen erhältlich ist
Praktika so jetzt am besten in den E-Mail Newsletter auf meiner Webseite einfach Bindestrich hochsensibelleben und dann erfährst du als einer der ersten wenn es soweit ist und das E-Book erhältlich ist,
ich freue mich von Dir zu hören vielleicht willst du ja mit mir teilen was dich besonders begeistert und wohnt vielleicht die Anknüpfungspunkte deiner Lebensrealität sind,
bis bald,
stark dass du bis zum Ende dabei geblieben ist es freut mich sehr wenn du hier wieder hilfreich Impulse aus dieser Episode mitnehmen konntest und ich freue mich auch sehr darauf von dir zu hören,
wie hat dir diese Episode gefallen hast du Themen die ich im Podcast aufgreifen sollte.

[9:13] Gehe dazu jetzt einfach auf einfach Bindestrich hochsensibelleben schreib mir am besten dort einen Kommentar oder eine.
Hilfe bitte auch dass die Informationen auf diesem Podcast möglichst vielen Menschen helfen können Teile dazu diesen Beitrag und bewerte ihn mit 5 Sternen in deiner Po.

[9:34] Und wenn du auch deine Angst davor überwinden möchtest das Unternehmungen dich völlig,
könnten und du dich lange davon erholen musst dann findest du im Mitgliederbereich der EHSP Oase Selbstlernkurse dazu und exklusiven Informationen komm in die Oase wir freuen uns ab.
Bis bald dein Jean-Christoph von Oertzen.

[9:57] Music.

>