In diesem Interview spreche ich mit Jasmin Schindler von healthy habits über ihr neues Buch „Gestatten: hochsensibel“ und ihre Erfahrungen im Umgang mit ihrer Hochsensibilität.

 

 

Gestatten: hochsensibel - Interview mit Jasmin Schindler von healthy habits

„Die Mission sich wieder zu erkennen und sich verstanden zu fühlen, die stand über allem.“
– Jasmin Schindler

 

Shownotes zur Episode …

Buch "Gestatten: Hochsensibel: Wie hochsensible Menschen den Alltag meistern" von Jasmin Schindler *
Buch "Konzentriert arbeiten: Regeln für eine Welt voller Ablenkungen" von Cal Newport and Redline Verlag *

 

Einige Statements aus der Episode Gestatten: hochsensibel – Interview mit Jasmin Schindler von healthy habits

12:23 […] und wollen jetzt einfach auch weg davon, diese Ratschläge zu geben, sondern wir wollen mehr mit Geschichten, mit Anekdoten, gewisse Inhalte zeigen.

14:02 […] weil mir ging es nur um die persönlichen Erfahrungen. Weil ich das schon immer am spannendsten fand. Also auch in den Büchern die ich gelesen habe, wenn die Autoren dann mal etwas über sich selbst schreiben, dass fand ich schon immer am spannendsten. Dann wird es konkret, dann wird es authentisch, dann wird es auch mal ein bisschen hässlich oder traurig. Und das sind doch die Geschichten, die man sich am ehesten merkt.

15:14 Im Prinzip ist es wirklich eine Sammlung von Geschichten und wirklich ganz konkreten Beispielen. Weil ich wollte eben weg von diesem abstrakten Beschreiben, […] das ist eben eher so eine Alltagsbeschreibung und auch bestehend aus ganz vielen Situationen.

16:51 Die Mission sich wieder zu erkennen und sich verstanden zu fühlen, die stand über allem.

16:57 Es ist der größte Wunsch, dass einfach auch diese Erfahrungen geteilt werden und eben möglichst viele hochsensible das Buch zur Hand nehmen und merken, „ach es geht anderen auch so“. Das wäre eigentlich mein größter Wunsch.

19:20 Was ist, wenn doch mal rauskommt, es gibt Hochsensibilität nicht, es ist eigentlich etwas ganz anderes. Was ist dann? Sind wir immer wieder zu dem Schluss gekommen, dass es auch egal ist. Also den Menschen, den es so geht, die sich wiedererkennen, denen ist auch egal wie die Schublade genau heißt. Und selbst wenn die mal einen anderen Namen bekommen sollte irgendwann, dann haben wir uns zumindest bis dahin unter dieser Schublade getroffen und uns gegenseitig gefunden.

24:52 […] finde ich, ist es vielleicht gut so nach dem Bauchgefühl zu gehen, was so den meisten Anklang findet. Wo hat man das Gefühl, da regt sich jetzt etwas in mir, das würde ich gerne mal ausprobieren? Auch je nach dem, wo man seine größten Baustellen vielleicht auch hat.

32:44 […] wir können ja auch ganz gut Dinge aus vielen Blickwinkeln beleuchten. Das kann anstrengend sein, das kann aber auch sehr hilfreich sein und kreative Lösungen auftun.

37:01 Schuld ist immer so ein schwieriger Begriff. Vielleicht wäre es da auch besser zu sagen: „ich übernehmen Verantwortung“ und kuck eben genau, wie viel kann ich aushalten und was blende ich mal besser aus.

 

Erhalte ein Freiexemplar des Buches „Gestatten: hochsensibel“

Schreibe hier in die Kommentare, warum du ein Freiexemplar des Buches bekommen solltest.

Teilnahmebedingungen:

– Das Gewinnspiel endet am 15.4.2018 um 23:59 Uhr.
– Unter allen Kommentaren unter der URL https://einfach-hochsensibel.de/063 die zum Stichtag veröffentlicht sind, entscheidet der Zufall!
– Das Gewinnspiel steht nur für Teilnehmer aus der D-A-CH Region offen.
– Die Gewinner bzw. die Gewinnerinnen des Buches „Gestatten: hochsensibel“ wird bis zum 20.04.2017 in einem Kommentar auf der Seite „einfach hochsensibel“ benachrichtigt.
– Das Buch wird nach Erhalt der jeweiligen Gewinner-Adresse via DHL versendet.
– Veranstalter des Gewinnspiels ist JCA Marketing UG.
– Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist alleine der Veranstalter.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
– Bei einem Betrugsversuch und/oder technischen Schwierigkeiten behalten wir uns vor, das Gewinnspiel zu beenden.

 

* Dies ist ein Amazon Affiliate Link. Deine Produkte kosten damit nicht mehr, aber ich bekomme für meine Empfehlung eine kleine Provision. Vielen Dank für deine Unterstützung durch die Nutzung dieser Links.

 

  • Susann sagt:

    Ich bin gestern durch Zufall auf die Bedienungsanleitung bei fb gestoßen und fand das so toll, dass ich es gleich weitergeschickt, aber mir auch bei amazon herausgesucht habe, weil es mich einfach so mitgenommen hat und das Buch klingt inhaltlich super interessant.

    Nun höre ich heutfrüh auf einmal dazu den passenden Podcast, das ist wohl ein Zeichen. ????

    Es würde mich jedenfalls sehr freuen, ein Exemplar auf diesem Wege zu ergattern. ????

  • Annette Müller sagt:

    Ich muss das Buch einfach haben, weil es in meinem Umfeld nicht viele Personen gibt, die mir eine Stütze sein können. Das Buch jedoch wird meine Bibel.

  • Annika Waschk sagt:

    Ich habe auch erst vor kurzem heraus gefunden, dass ich hochsensibel bin und hatte zuvor sehr darunter gelitten mich immer „anders“ zu fühlen und zu denken, dass ich anders sein müsste. Jetzt zu wissen, dass und warum ich „anders“ bin – und dass das nichts schlechtes ist – ich lernen kann mit allem besser umzugehen hat mir sehr geholfen. Deswegen würde ich mich über das Buch freuen um neuen Input zu bekommen 🙂

  • Svenja sagt:

    Gestatten: hochbedürftig nach Deinem Buch
    Genau aus dem Grund warum Du das Buch geschrieben hast, höre ich regelmäßig diesen Podcast. Als „Inhalt zum Anfassen“ finde ich die Idee so toll, dass ich unbedingt mal hier und da nach Bedarf reinschnuppern will – zum weiter Üben im Alltag je nach Bedarf!

  • Birgitt Krolla-Martensen sagt:

    Als HochSensible Therapeutin arbeiten ich mit vielen Klienten, die durch mein HinHören, Hinpüren, HinFühlen und Spiegeln sich endlich erkannt und verstanden gefühlt haben und sich vieles in ihrem Leben im nach hienein erklären konnten. Teilweise war ein großer AHAEeffekt gegeben, verbunden mit der Antwort: das können Sie doch gar nicht von mir wissen..
    Mir ist es ein großes Anliegen, den Menschen in ihrem Streben nach ihrem EinsSein zu unterstützen und Dein Buch, liebe Jasmin, würde meine Arbeit wunderbar untermauern….als Empfehlung ist es in meiner Arbeit schon präsent 😉 Aber,ob ich gewinne oder nicht: kaufen werde ich es auf jeden Fall! Doch vorher vertraue ich auf mein Glück 😉

  • Christiane sagt:

    Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung mit meiner Hochsensibilität und daran Zweifeln bin ich glücklich das Interview gehört zu haben und das Buch für mich als eine Art Begleitung zu sehen. Ich habe viele Artikel über HSP gelesen aber ich gehe mit deiner Aussage die wahren Erfahrungen sind es die es in uns Menschen erfahrbarer machen lassen …total konform
    Es ist genau das,was mich die derzeitige Zeitqualität wahrnehmen lässt. Dankeschön für deinen Mut,das alles in deinem Buch niederzuschreiben.

  • Michael sagt:

    Hallo Jasmin, hallo Jean-Christoph!
    Tolles Interview! Man spürt die Empathie im Gespräch allein durch das Zuhören. Ich würde das Buch natürlich auch gern gewinnen. Ich selbst schreibe gerade an einem Buch über Hochsensible in der Vertriebs-und Businesswelt (ein augenscheinlicher Widerspruch????) und würde dieses nach Fertigstellung ebenfalls durch Jean-Christoph verlosen lassen. ????
    Liebe Grüße und danke für das tolle Interview!
    Michael

  • Denise sagt:

    Ich bin vor zwei Jahren nach einem Burn-Out von meiner Therapeutin auf das Thema „Hochsensibel“ gebracht worden. Es war, wie Jasmin auch beschreibt, ein totales Aha!-Erlebnis. Seitdem konnte ich mit dem Wissen schon vieles zum Positiven verändern und freue mich immer über tolle Podcasts zu dem Thema (deswegen bin ich auch inzwischen Stammhörerin hier ;)), Blogs und natürlich Bücher. Dieses hier kenne ich noch gar nicht, es ist nach der Episode aber sofort auf meine „Muss ich lesen!“-Liste gewandert. Es zu gewinnen, wäre natürlich großartigst. Danke für die tolle Folge!

    • Jean-Christoph sagt:

      Danke Denise für die schöne Rückmeldung und danke, dass du hier als Stammhörerin regelmäßig zuhörst.

    • Jasmin sagt:

      Danke, Denise, für deine Offenheit. Es ist ein großes Glück, wenn deine Therapeutin dich auf das Thema hingewiesen hat. Ich habe auch schon oft gehört, dass selbst „Profis“ lange im Dunkeln tappen oder ihren Klienten sonstwas unterstellen (Störungen etc.), während sie „einfach nur“ hochsensibel sind. Alles Gute für dich und danke für dein Feedback!

  • Claudia sagt:

    Liebe Jasmin, lieber Jean,
    vielen Dank für Euer angenehmes, sympathisches Interview!

    Gestatten: Claudia, hochsensible Ideenheldin (Scannerin) als Mama einer 7-jährigen kleinen Sonne.
    … Zudem bin ich Perlentaucherin und mache Resilienz Coachings für andere (hoch) sensible Mamas <3 … und plane auch einen Podcast rundum diese Themen!

    Von daher wäre das Buch für mich eine wundervolle Inspirationsquelle & ich werfe hiermit gern mein Los in den Glückstopf.

  • Daniel sagt:

    Vielen Dank euch beide das Thema Hochsensibilität in die Welt zu bringen. Ich wäre begeistert, das Buch zu erhalten um die Stories im Buch kennenzulernen, zu lernen und das Thema auch in die Welt zu tragen.

  • Barbara sagt:

    Vielen lieben Dank für den sehr guten und bereichernden Podcast. Gerne würde ich ein Freiexemplar des Buches „Gestatten Hochsensibel“ bekommen, da ich mich gerne mit den verschiedenen Blickwinkeln und Ansätzen zu diesem Thema beschäftigen möchte, um mich immer mehr weiterzuentwickeln und zu lernen mit meiner Hochsensibilität umzugehen. Was ihr beide da für uns gibt, ist einmalig und man merkt, daß es von Herzen kommt. Gruß, Barbara

  • Jean-Christoph sagt:

    Danke an alle die mit ihrem Kommentar an der Verlosung teilgenommen haben. Die Glücksfee hat jetzt die Gewinner gezogen.

    Wenn du keine Email von mir dazu in deinem Postfach hast, hat es dieses Mal leider nicht geklappt. Vielleicht beim nächsten Mal!

    Danke für deine Beiträge und Meinungen hier im Podcast.

  • >