In diesem Interview spreche ich mit meinem Podcast-Kollegen Christopher Funk über Vertrieb, Verkauf und Karriere. Diese Punkte sind für hochsensible Menschen oft eine Herausforderung und Chris hat als Headhunter hier einige Impulse für dich.

 

 

Wenn verkaufen nichts für dich ist, dann hör dir das mal an - Interview mit Christopher Funk

Wo wir heute stehen – das ist eine Zwischenbilanz. Wenn wir wollen, können wir uns verändern und in einem Jahr ein etwas anderer Mensch sein.
– Christopher Funk

 

Shownotes zur Episode Wenn verkaufen nichts für dich ist, dann hör dir das mal an – Interview mit Christopher Funk

 

Einige Statements aus der Episode Wenn verkaufen nichts für dich ist, dann hör dir das mal an – Interview mit Christopher Funk

06:31 Verkäufer sind eigentlich negativ konnotiert in Deutschland. Das sind immer so die Leute, die dir irgendwas an die Backe nageln, was du nicht brauchst, die dich irgendwie über den Tisch ziehen. So anhauen, umhauen, abhauen, so in der Richtung.

06:59 Es geht darum Kunden ein Produkt oder eine Lösung anzubieten, die Ihnen hilft erfolgreicher zu werden, effizienter zu werden, in neue Geschäftsfelder vorzudringen. Und da sind Verkäufer halt einfach absolut essentiell.

07:51 Es liegt halt in der Natur der Sache, dass du im Vertrieb mehr „nein“ als „ja“ kriegst. Also nicht jeder Kunde, dem du ein Angebot machst oder wo du einen Termin willst, sagt ja. Das gehört einfach mit dazu, dass heißt du bist eigentlich täglich mit persönlicher Ablehnung beschäftigt.

08:33 Es ist einfach eine statistische Notwendigkeit zum Erfolg.

10:11 Die Tatsache, dass ich jetzt verloren habe, ist auch die Grundvoraussetzung dass ich irgendwann mal eine Abschluss mache.

14:24 Es gibt einige Leute die sagen, eigentlich sind wir zu 70-80% ist jeder von uns, der irgendwo im Geschäftsleben unterwegs ist, ist eigentlich im Vertrieb.

15:14 Also immer wenn du Leute auf dein Seite ziehen willst, wenn du sie von etwas überzeugen willst, ist das Vertrieb.

15:54 [Vertriebliche Aufgaben] bedeuten halt zuhören, den anderen da abholen, wo er ist, seine Argumente abwägen und vorbereiten, Fragen stellen, Einwandbehandlung machen […]. Das passiert dir ja intern auch die ganze Zeit. Egal was du machst, bist du im Marketing, in der Entwicklung, […]. Und das sind eigentlich alles Sachen, wo du mit diesen ganzen Sachen, die Verkäufer im Idealfall so draufhaben, auf jeden Fall punkten kannst.

16:35 Und Empathie ist da ein riesen Punkt! Schauen, wo steht denn der andere. Wo muss ich den abholen? Was hat der für Befindlichkeiten? Wie kann ich das berücksichtigen? Usw. Das ist dabei natürlich ein riesen Thema.

17:11 Überall wo du halt in solchen Situationen bist, ist Sensibilität sicher ein Plus.

17:56 Das ist halt was einen Führungskraft ausmacht. Und wenn du da komplett unsensibel bist – soll es auch geben – aber macht den Job sicher schwieriger.

25:30 Bei allen Sachen die neu sind, die komplex sind, wo die Kriterien komplizierter sind, als dass du es selber jetzt entscheiden kannst, sind Verkäufer extrem wichtig.

28:40 Solche Geschäfte werden immer zwischen Menschen gemacht.

28:47 Wenn man sich so anschaut, wie wir im Kopf Entscheidungen treffen, hast du eigentlich 80% sind Emotionen und 20% ist Ratio. Also wir treffen die Entscheidung immer aus dem Bauch. Und das machst du halt, wenn du sagst: „boa, dem Verkäufer hier, dem vertraue ich“. […] Und du versuchst es dann nachher zu rationalisieren.

40:45 Meistens ist es der Chef. Meistens verlässt man ein Unternehmen wegen der Manager. Man kommt wegen der Firma und man geht wegen der Manager.

43:25 Frank Zappa hat mal gesagt: „Der Geist ist wie ein Fallschirm. Er funktioniert nur, wenn er offen ist.“

44:01 Das wo wir heute stehen im Leben, das ist eine Zwischenbilanz. Das ist das wo du jetzt stehst. Das heißt aber nicht, dass du in einem Jahr auch da stehen musst. […] Auch wir können uns verändern als Menschen.

44:20 Jeder ist in der Lage seinen Einstellungen selber zu wählen.

45:08 Die Fähigkeit zur Adaption an neue Verhältnisse, das Thema „dazulernen“, Wissen aufnehmen, also offen sein usw. das sind, glaube ich, so die Eigenschaften. […] Jeder der einigermaßen klar in der Birne ist, kann was dazu lernen und kann sich verändern. Es ist halt nur die Frage, ob du das willst.

 

 

* Affiliate Link

 

>