„Gleichgewicht halten ist die erfolgreichste Bewegung im Leben“ soll die Schriftstellerin Friedl Beutelrock gesagt haben. Und genau darum geht es in dieser Episode: Balance im Leben.

 

 

Warum Balance der Schlüssel zum Glück ist

„Und ich glaube diese eigenen Werte zu kennen, ist so die totale Basis, um glücklich zu sein.“
– Jean-Christoph von Oertzen

 

Shownotes zur Episode …

 

Abschrift zur Episode …

00:00 „Gleichgewicht halten ist die erfolgreichste Bewegung im Leben“. Das soll die Schriftstellerin Friedl Beutelrock mal gesagt haben.

Ich glaube sogar das Balance der Schlüssel zum Glück ist und ich habe mir in letzter Zeit sehr viele Gedanken zum Thema Balance gemacht und ein paar möchte ich in der heutigen Episode mit dir teilen.

00:36 Schön, dass du heute wieder dabei bist bei dieser Episode des Podcasts „einfach hochsensibel“.

Mein Name ist Jean-Christoph von Oertzen und ich möchte heute mit dir über das Thema Balance sprechen.

00:52  Wir haben jetzt Anfang des Jahres wenn diese Episode rauskommt. Die letzte Zeit waren die vielen Feiertage an Weihnachten und Neujahr.

Und ich habe mir da auch so ein bisschen eine Auszeit gegönnt, ja von dem täglichen, vom täglichen Tun sozusagen und hatte mir natürlich auch super viel vorgenommen. All die Dinge mal zu erledigen, die so unter dem Jahr einfach liegen bleiben.

Und natürlich habe ich auch nur so ein Teil geschafft. Also von aufräumen oder mal ganz viel lesen oder andere Dinge machen.

Ich habe natürlich auch zwischendurch gearbeitet. Das ist wenn man selbständig ist einfach so und das macht mir auch Spaß.

Nur hatte ich das Gefühl, sonst viel mehr zu schaffen. Obwohl ich in dieser Zeit ja frei hatte und eigentlich ja viel mehr Zeit gehabt hätte.

Und das hat mich sehr beschäftigt und da ist mir aufgefallen das einfach dieser strukturierte Tagesablauf, den ich sonst ja sehr strikt einhalte, für mich zu einer gewissen Ballons auch führt. Wodurch ich persönlich einfach bis Gefühle habe, mehr zu schaffen.

02:13 Was meine ich jetzt mit Balance wenn ich von Balance spreche? Also ich meine eigentlich wirklich die Balance im Leben. 

02:21 Eine Ausgeglichenheit im Leben. Und das ist ja jetzt kein Gleichgewicht im physischen Sinne oder im physikalischen Sinne. Also wenn man 8 Stunden pro Tag Zeit hat und fünf Bereiche vielleicht das aufteilen möchte auf 4 oder 5 Bereiche, dann sind es nicht 20 oder 25% Zeit die man dafür hat. 

Weil die verschiedenen Lebensbereiche, die wir so haben, haben eine unterschiedliche Verhältnismäßigkeit. 

Z.b. reichen manchmal ein paar Minuten Sport um sich wieder ausgeglichen zu fühlen. Bei mir ist es ganz extrem so. Für mich ist ja das Bogenschießen ein ganz wichtiger Punkt und normalerweise mache ich das jeden Morgen. 

Und das braucht auch nur kurze Zeit. Also ich mache vielleicht mal Viertelstunde – zwanzig Minuten morgens, dass ich ein paar Pfeile schieße.

Aber das reicht mir schon total aus, um mich wirklich auch körperlich ausgeglichener zu fühlen für den restlichen Tag.

Und das muss also nicht genau so viel Zeit sein, wie ich vielleicht arbeite oder andere Dinge tue.

03:56 Man kann sich das irgendwie so vorstellen vielleicht wie verschiedene Dinge, die man in einer Waage so in die Waagschale legt. Auf der einen Seite, wenn man Blei reinlegt,ist das vielleicht nur ein kleiner Klumpen. Und auf der anderen Seite muss man eine riesige Menge an Federn reinlegen um das gleiche Gewicht zu erreichen.

Und so ist es auch mit den verschiedenen Dingen, den verschiedenen Bereichen in unserem Leben. Die haben einfach eine unterschiedliche Gewichtung.

04:28 Und die ist auch total dynamisch und subjektiv.

Das heißt die verändert sich auch. Je nachdem was gerade dran ist, kann Sport mal wichtiger sein, mal nicht.

Ich habe in letzter Zeit mal das Experiment gemacht und habe mal ganz bewusst auf jede Form von Sport verzichtet um zu gucken, ob das wirklich sich so bei mir so auswirkt und ich habe wirklich eine riesen Veränderung gemerkt. 

Also, ich habe mich einfach unwohler gefühlt. Seit ich das wieder angefangen habe und wieder regelmäßig meine Übungen mache, fühle ich mich einfach viel wohler.

Und das ist eine total subjektive Wahrnehmung von mir. Das muss bei dir nicht genau so sein. Das empfindet jeder einfach anders und um das herauszufinden, was einem eigentlich da wichtig ist, was sind so die Dinge die wirklich großen impact aufs Leben haben, ist es einfach total wichtig sich mit den eigenen Werten zu beschäftigen.

05:26 Und ich glaube diese eigenen Werte zu kennen, ist so die totale Basis, um glücklich zu sein.

Weil wenn wir unseren Werten folgen, wenn wir nach unseren Werten leben, dann geht’s uns in der Regel auch gut.

05:42 Zum Thema Balance natürlich geht’s auch mal ohne. Also wie ich schon erzählt habe gerade, man kann auch Sport mal weglassen und dann hat man vielleicht eine Einseitigkeit zum Thema Arbeit. 

Oder jetzt in den Feiertagen, da war natürlich ein ganz großer Schwerpunkt auf dem Thema Familie, Zeit mit der Familie zu verbringen.

Und andere Dinge dann vielleicht etwas hinten anzustellen. Und da war keine absolute Balance da. Und das geht auch mal, eine zeitlang. Aber eben nur eine Zeit lang und das ist der Punkt. 

Am Ende gilt es schon immer wieder, die Balance zu finden, um glücklich zu sein. 

Eine ganz bekannte Balance, ist ja auch diese Work-Life-Balance. Aber Arbeit ist eben nur ein Teil. Es gibt soviel andere Lebensbereiche und Werte. Wie Familie, Gesundheit, usw.

06:38 Warum ist es jetzt für uns als hochsensible Menschen besonders wichtig? 

Weil diese Punkte, die ich bisher angesprochen habe, die gelten glaube ich für jeden Menschen, egal ob hochsensibel oder nicht.

Bei uns Hochsensiblen kommt vielleicht noch als Besonderheiten mit hinzu, dass uns Sinnhaftigkeit oftmals sehr sehr wichtig ist. 

Das erlebe ich bei ganz, ganz vielen hochsensible Menschen: Sinnhaftigkeit ist ein ganz wichtiger Wert, ein ganz wichtiger Punkt. 

07:10 Vielleicht einfach auch durch unser reiches Innenleben.

Also dadurch das wir die Dinge so intensiv erleben, ist es uns wichtig, dass sie für uns auch Sinn machen.

07:21 Weil auch die Verletzung von Werten, nehmen wir auch extrem intensiv wahr. Und von daher ist es wichtig, dass wir die kennen, diese Werte, um da ein Gleichgewicht zu schaffen. 

Weil allen Werten gerecht zu werden – natürlich würden wir alle Familie, Beruf, Gesundheit alles gleich wichtig am besten und alles super gut – aber allen immer gleichzeitig gerecht zu werden ist einfach unmöglich.

Das ist dieser Perfektionismus-Ansatz, den viele hochsensible Menschen haben. Dieser Versuch allen gerecht zu werden, um diese Verletzung von Werten nicht zu spüren.

Weil klar, wenn wir natürlich jetzt einen Wert wie Familie vernachlässigen, dann spüren wir das. Und als hochsensible Menschen spüren wir das anscheinend intensiver, wenn uns unsere Umwelt spiegelt und sagt: „du, pass mal auf hier, kümmer dich mal um deine Familie. Wir fühlen uns vernachlässigt“ und so weiter.

Und deswegen versuchen wir alles möglichst hinzubekommen. Und das funktioniert allerdings leider nur selten. Eigentlich nie. Weil es einfach zu viele Lebensbereiche gibt. Und daher ist wichtig, dass wir die kennen, die für uns wichtig sind.

08:42 Weil dann können wir diesen Werten, diesen Lebensbereichen, auch die Energie geben, die sie brauchen und können sie bewusster verteilen. 

Und dann bleibt auch dieses Gefühl von Versagen und Unzufriedenheit aus. Das wir nicht allen gerecht werden können. Weil diese negativen Gefühle, die kosten uns Energie! 

Und deswegen ist es so wichtig, dass wir unsere Werte kennen.

09:14 Ein zweiter wichtiger Punkt, warum Balance für hochsensible Menschen auch so wichtig ist, ist der körperliche Ansatz.

Also als hochsensible Menschen, dadurch dass wir unsere Wahrnehmungen anscheidend intensiver verarbeiten, als normal sensible Menschen, braucht unser Körper in der Regel auch mehr Schlaf.

Und wir bauen, wenn wir den nicht haben oder sehr über unsere Grenzen hinweg gehen, wird sehr viel Cortisol ausgeschüttet. Cortisol ist ein Stresshormon. Deswegen gibt es die Meinung, dass hochsensible Menschen einen durchschnittlich höheren Cortisolspiegel haben.

09:58 Also das hat kein biologischen Hintergrund, sondern einfach weil die meisten hochsensible Menschen aufgrund unseres Lebens, aufgrund dessen wie wir unser Alltag so gestrickt ist, oft über ihre eigenen Grenzen hinweg gehen, um mithalten zu können. Und dann wird eben Cortisol ausgeschüttet.

Cortisol wird eben abgebaut primär durch Schlaf, guten Schlaf. Und auch Ernährung ist da ein ganz wichtiges Thema. Aber vor allen Dingen auch durch Bewegung.

Also wirkliche Bewegung. Sport in dem gewissen Maße baut Stress ab.

10:41 Und deswegen ist auch hier so ein Balance so wichtig. Das wir als hochsensible Menschen, die wir sehr viel spüren, auch ganz besonders auf unseren Körper achten und hier eine gute Balance finden.

Genau. Man kann also sagen oder ich bin der Überzeugung mittlerweile, dass es drei Bereiche gibt die für uns als hochsensible Menschen in Balance sein sollten: Körper, Seele und Geist.

Und du merkst schon an dem Wort „Balance“, dass das für mich so ein wichtiges Thema ist. Weil du vielleicht weißt, dass ich ein Buch geschrieben habe, das heißt „Balanced Mind – Bogenschießen für hochsensible Menschen„.

Weil genau diese Verbindung von Körper, Seele und Geist, spüre ich z.b. beim Bogenschießen nach meiner Balanced-Mind-Methode, ganz, ganz deutlich.

Das körperliche natürlich, wenn man den Bogen auszieht und loslässt. Das ist eine gewisse Anstrengung einfach.

Aber auch dieses seelische, dieses ruhige, dieses ganz bei mir sein, damit der Pfeil auch dahin fliegt, wohin er fliegen soll.

Und auch das geistige, das Runterfahren des Geistes, das Abschalten dieses monkey mind, dieser inneren Stimme die andauernd am quatschen ist.

Das passiert bei mir alles beim Bogenschießen. Genau. Deswegen habe ich das in ein Buch geschrieben und glaube, dass das hochsensible Menschen sehr, sehr hilfreich ist.

Wenn du das noch nicht kennst, kannst du gerne mal gucken. Das gibt es im Buchhandel, natürlich auch bei den Online Buchhändlern – verlinke ich gerne in den Shownotes – und natürlich kannst du es auch direkt bei mir bestellen, wenn Du möchtest.

Dieses Konzept: Körper, Seele und Geist, ich komme darauf immer wieder zurück, dass das die Balance ist und deswegen werde ich auch schauen, ob ich diesen Podcast hier, in Zukunft mehr in diese drei Bereiche aufteile. Ob ich die einzelnen Folgen vielleicht noch mehr in diese Bereiche untergliedere, das noch klarer mache, worum es heute oder in der jeweiligen Episode geht.

13:02 Ich glaube, dass wenn Körper, Seele und Geist in Balance sind, dass man wirklich den Schlüssel zum Glück gefunden hat.

13:12 Balance bedeutet auch, dass man viel Energie hat. Wenn wir ganz in unserer Mitte sind, wenn wir ganz in Balance sind, dann haben wir viel Kraft, viel Energie.

13:22 Das Managen unsere Energie als hochsensible Menschen, ist für viele von uns eine riesen Herausforderung. 

Deswegen habe ich ja schon letzten Folgen erwähnt, möchte noch mal darauf hinweisen, ab März mache ich die fünf Tage Energie-Management-Challenge. 

Da geht es also drum dass wir gemeinsam 5 Tage lang daran arbeiten unsere eigene Energie zu managen, damit wir auch am Ende eines eindrucksvollen Tages noch uns kraftvoll fühlen und ausgeglichen.

Da wird ein Teil von dieser Challenge wird sicherlich eine Übung sein, um unsere eigenen Werte genauer zu erkunden und dann wissen wir auch, wie wir da mehr in Balance kommen.

14:10 Wenn dich das interessiert, das Thema, wenn das was für dich ist, dann meld dich auf jeden Fall jetzt schon mal an unter einfach-hochsensibel.de/emc , für Energie-Management-Challenge. Hinterlass‘ da deine E-Mail-Adresse, da sind noch nicht viele Inhalte, die werden nach und nach gefüllt und wenn du da deine E-Mail-Adresse einträgst, dann bekommst du natürlich auch immer als erstes die neuen Informationen.

So gibt es z.b. bald ein neues Logo für diese kleine Energie-Management-Challenge und da bin ich schon ganz gespannt, auf dein Feedback. Vielleicht magst du mir dann mitteilen, wie Du das findest, würde ich mich sehr drüber freuen. 

Damit du davon erfährst, trag‘ deine E-Mail-Adresse ein unter einfach-hochsensibel.de/emc.

14:59 Ich glaube in der Folge war ganz schön viel drin und ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Impuls in diese Richtung geben, mal deine Werte anzugucken. Mal zu schauen, wie dein Leben im Moment in Balance ist, welche Werte dir wichtig sind.

Ich freue mich, wenn wir uns in der nächsten Folge dieses Podcasts „einfach hochsensibel“ wieder hören. 

Mein Name ist Jean-Christoph von Oertzen und bis dann. 

Servus.

 

Photo by Eric Didier on Unsplash

 

>
Energie-Management Challenge

5-Tage Energie-Management Challenge