Sinem Ertürk berichtet in diesem Interview, wie sie ihre Hochsensibilität vor dem Hintergrund ihrer türkischen Wurzeln erlebt und erlebt hat.

 

sanfter rebell interview mit sinem ertürk

„also wenn ich dann mal geweint habe oder so, dass war dann auch nicht so akzeptabel. Ich sollte eher nicht weinen, stark sein. Und da denke ich, dass ich […] anders mit meinem Sohn umgehe.“
– Sinem Ertürk

 

Shownotes zur Episode die sanfte Rebellin – Interview mit Sinem Ertürk

Buch "Mit viel Feingefühl: Hochsensibilität verstehen und wertschätzen" von Ulrike Hensel and Junfermann *

 

Einige Statements aus der Episode die sanfte Rebellin – Interview mit Sinem Ertürk

Ich habe dieses kreative und bin Informatikerin.

Ich habe da keine Unterschiede gemacht, weil ich hier groß geworden bin.

[…] wenn man es auch auf die Sensibilität so sieht, also wenn ich dann mal geweint habe oder so, dass war dann auch nicht so akzeptabel. Ich sollte eher nicht weinen, stark sein. Und da denke ich, dass ich da anders mit meinem Sohn umgehe.

da waren so Sachen wie sensibel sein eher im Weg, der Karriere zum Beispiel, wobei das für mich eben nicht so ist.

ich denke, dass man heute mehr Freiheiten hat, sich gewissen Dinge auch so auszusuchen

[…] vielleicht haben die hochsensiblen da, ich zumindest hatte da größere Schwierigkeiten erstmal meinen Platz zu finden, wie ich es für richtig halte und wie es mir gut geht. Das fiel mir nicht leicht und das hat auch viele Jahre gedauert, dass ich dann auch gesagt habe, jetzt habe ich das Gefühl. ich habe mein Leben so, wie es sich für mich richtig anfühlt.

Damit habe ich mich als Kind schon eher alleine gefühlt […] meistens dachte ich eher, ich bin halt zu sensibel, einfach nur.

[…] das die Eltern ihre Kinder vielleicht mal fragen sollten, was sie sich wünschen im Umgang auch. Das war glaube ich auch, was für mich so schwer war, dass ich einfach damit leben musste und kein Verständnis für meine sensible Seite da war.

Ich bin ein sanfter Rebell. Ich bin nicht laut, mache aber immer was ich für richtig halte.

 

Wie würdest du mit der Hochsensibilität deines Kindes umgehen? Schreib es hier in dir Kommentare.

 

* Dies ist ein Amazon Affiliate Link. Deine Produkte kosten damit nicht mehr, aber ich bekomme für meine Empfehlung eine kleine Provision. Vielen Dank für deine Unterstützung durch die Nutzung dieser Links.

Schreibe eine Antwort

Deine Email-Adresse bleibt privat. Erforderliche Angaben sind mit * gekennzeichnet