In diesem Interview erfährst du mehr über Retraumatisierung als Chance um ein Trauma aufzulösen. Beatrice Lühring hat diese Methode für sich selbst erfahren, um ihre schweren Traumata aus der Kindheit aufzulösen und heute eine glückliche Mutter und Frau sein zu können.

Sie hat schon viele Menschen auf ihrem Weg begleitet. Höre dir jetzt das ganze Interview an:

 

 

Trauma und Retraumatisierung Beatrice Lühring

„Trau dir zu, dass du stark genug bist auszuhalten, was du sowieso schon einmal durchlebt hast.“
– Beatrice Lühring

 

Shownotes zur Episode Trauma auflösen durch Retraumatisierung – Interview mit Beatrice Lühring

Buch "Trauma und MenschSein" von Beatrice Lührig *
Buch "B12 Ankermann Tabletten, 100 St." von Unbekannt *

 

Einige Statements aus der Episode Trauma auflösen durch Retraumatisierung – Interview mit Beatrice Lühring

„Bis zum Alter von 34 Jahren habe ich eigentlich nicht so eine richtige Kontrolle über meine Wahrnehmungen gehabt“

„Die Trauma-Integration hat das verändert, diese Übersensibilität“

„Also es hat sich etwas ganz deutlich verändert und zwar in dem Maße in dem ich meine inneren Anteile wieder zu mir genommen habe, da hat sich so eine, wie wenn mein ich so eine neue Hülle bekommen hätte. Vorher war das so, also hätte ich überall Lecks.“

„Und ich glaube, dass es diese ich-Bildung, diese Integration der alten Erfahrungen die uns praktisch ja aus uns raus katapultiert haben, wo wir uns selber von Anteilen von uns getrennt haben weil es einfach zu schmerzhaft war, zu unerträglich war oder weil wir noch zu jung waren, um das zu verarbeiten oder keine Unterstützung hatten, dann trennen wir uns und dann bleiben wie so Öffnungen. Durch diese Öffnungen nehmen wir zu viel wahr und können auch nicht so richtig unterscheiden, was gehörten dir und was gehört den mir. Und in dem Moment wo alles wieder zu einem zurück kommt, fühlt es sich erstmal innen stabiler und aufrechter an und man nimmt immer noch alles wahr im außen, muss aber nicht mehr überall jede Suppe mitkochen.“

„Es geht bei der Trauma-Integration darum, diese Erfahrungen noch einmal zu fühlen, deswegen wird es halt so ungern begleitet von vielen Therapeuten, weil das natürlich eine Retraumatisierung ist. Da kann man nichts beschönigen. Aber die Retraumatisierung ist eigentlich die Lösung.“

„Du kannst nur töten, wenn du dich von dir selber trennst.“

„Vielleicht kann man das auch nochmal trennen, Hochsensibilität und Übersensibilität.“

Schreibe hier in die Kommentare, wenn du etwas aus diesem Interview für dich mitnehmen konntest!

 

* Dies ist ein Amazon Affiliate Link. Deine Produkte kosten damit nicht mehr, aber ich bekomme für meine Empfehlung eine kleine Provision. Vielen Dank für deine Unterstützung durch die Nutzung dieser Links.
Photo by Chris Rhoads on Unsplash

Schreibe eine Antwort

Deine Email-Adresse bleibt privat. Erforderliche Angaben sind mit * gekennzeichnet

Ein Kommentar zu “[EHSP 038] Trauma auflösen durch Retraumatisierung – Interview mit Beatrice Lühring