Als ich das erste Mal das Wort Hochsensibilität gehört habe, habe ich an Diva gedacht, an Mimose, an Überempfindlich usw.

Ich glaube, ich bin da auch dem typischen Missverständnis aufgesessen, dass Hochsensibilität und Emotionalität das selbe sind.
Und genau das schauen wir uns in der heutigen Episode an.

 

Missverständnis: Hochsensibilität heißt Emotionalität

 

Shownotes zur Episode Missverständnis: Hochsensibilität und Emotionalität

 

Fazit zur Episode Missverständnis: Hochsensibilität und Emotionalität

Mit hochsensiblen Menschen kann man ganz normal umgehen. Wir wollen gar nicht mit Samthandschuhen angefasst werden, nur weil wir unsere Umwelt eindrücklicher erleben. Emotionalität und Empathie sind zwei verschiedene Dinge. Mit jemandem mitfühlen ist etwas anderes, als vorwiegend gefühlsbetont zu agieren. Viele hochsensible Menschen sind empathisch und erleben Emotionen intensiv, sind aber durchaus in der Lage damit rational umzugehen.

Wie gefällt dir der Themenschwerpunkt? Hast du noch Anregungen, welche Missverständnisse besonders häufig sind? Dann schreibe sie unten in die Kommentare.

 

Schreibe eine Antwort

Deine Email-Adresse bleibt privat. Erforderliche Angaben sind mit * gekennzeichnet

Ein Kommentar zu “[EHSP 031] Missverständnis: Hochsensibilität und Emotionalität

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Das ist jetzt also kein Widerspruch zu der Folge vorher, wo es um die Emotionalität ging, wo ich ja gesagt habe, dass vielleicht das ein oder andere Empathie durch das Erkennen der […]

Kommentare