„Toleranz und Mitgefühl sind Eigenschaften von furchtlosen Menschen“

Paulo Coelho

Video

Video bei Youtube

Transcript

[0:00] Music.

[0:11] Toleranz und Mitgefühl sind Eigenschaften von furchtlosen Menschen das soll der Schriftsteller Paulo Coelho – ich hoffe, ich habe seinen Namen richtig ausgesprochen – einmal gesagt haben.

Schön dass du dir heute diese 3i Episode an hörst oder anschaust denn heute ist der Tag der Freundlichkeit, der World Kindness Day.

Freundlichkeit basiert auf Mitgefühl und Mitgefühl braucht Toleranz.

Denn nur wenn wir empathisch mitfühlen können wie es dem anderen geht und was er gerade braucht können wir freundlich und hilfsbereit mit ihm umgehen.

Unsere Hilfe authentisch anzubieten ist daher auch ein Ausdruck von Mitgefühl.

Doch das braucht auch Mut oder wie es eben Paulo Coelho gesagt hat: Furchtlosigkeit.

Denn wenn wir anderen Menschen unsere Hilfe anbieten – ganz authentisch – dann braucht es auf mehreren Wegen Mut:
zum einen müssen wir erstmal mitfühlen,
den Schmerz und das Leid vielleicht des anderen aushalten und dabei der Versuchung widerstehen Mitgefühl mit Mitleid zu verwechseln und uns in einen Strudel negative Gefühle mitreißen zu lassen.

[1:39] Oder den Mut dass unser Angebot zu helfen auch zurückgewiesen werden kann Zurückweisung ist erstmal kein schönes Gefühl.
Oder dass unsere Hilfe gerne angenommen wird und statt den kleinen Finger den wir vielleicht angeboten haben plötzlich unser ganzer Arm ausgerissen ist,
du weißt ja schon wie wichtig unser eigenes Energieniveau ist damit wir unsere hochsensibilität positiv erleben können.

[2:08] Diesen und vielen weiteren möglichen Ängsten zu widerstehen braucht es innere Stabilität und Mut.
Mutter aus positiven Erfahrungen geboren wird sowie Angst eine Extraportion negative Erfahrungen aus der Vergangenheit in die Zukunft ist.
Route Zuversicht eine Extrapolation positive Referenzwerte.
Hier öfter wir also positive Erfahrungen machen wenn wir anderen authentisch unsere Hilfe anbieten desto mutiger werden wir.
Der heutige Tag kann ein schöner Anlass sein mal wieder ein wenig zu üben,
ein kleiner Schritt zu machen mal wirklich authentisch hin zu spüren wie es jemanden in unserer Umgebung vielleicht gerade gehen mag und ein Spiel daraus zu machen zu erraten was er vielleicht gerade braucht angefühlt.
Wichtig finde ich dabei auch achtsam zu sein.
Das geht am einfachsten indem du deine Schlussfolgerungen dein Gefühl was der andere vielleicht brauchen könnte ganz offen hinterfragst frag dein Gegenüber doch einfach.

[3:19] Ein hilfreiches Muster ist dabei der Satzanfang das hört sich für mich so an als ob du bräuchtest.
Beispiel also wenn ein Kollege vielleicht
über den anderen Kollegen schimpft mir sowas wie das immer so anstrengend mit dem anderen wechselt er seine Meinung und Prioritäten was sie gerade wichtiges dann könntest du fragen das hört sich für mich so an als ob du mir Sicherheit bräuchtest mit du weißt dass deine Zeit sinnvoll investiert ist.
Den anders aus der Gewaltfreien Kommunikation finde ich sehr mächtig und gleichzeitig auch sehr ungewohnt.
Es braucht Mut mit paulo Paulo Käse gesagt hat solche Fragen zu stellen und Mitgefühl zu zeigen besonders in dem Arbeitsumfeld.
Aber mir Mitgefühl Achtsamkeit und emotionale Intelligenz würden unser Leben auch im Beruf sicher schöner und sinnvoller machen,
da freue ich mich für dich in Kürze auch eine dritte Staffel das Podcast einfach-hochsensibel veröffentlichen zu können.

[4:23] Daran gibt’s dann um den Schwerpunkt arbeiten hochsensibilität und ich habe bereit zu wundervolle Interviews mit super spannenden Gästen für dich führen dürfen,
darauf kannst du dich sicher schon mal freuen Unternehmen Podcast noch nicht abonniert hast dann macht es am besten jetzt gleich unter einfach bitte Strich hoch sind wie bekommt de,
damit du von Anfang an dabei bist jetzt wünsche ich dir erstmal einen wundervollen Tag der Freundlichkeit und wenn du diese Episode zu dem anderen Zeitpunkt hörst,
dann macht das nichts du kannst jeden Tag zu deinem persönlichen Tag der Freundlichkeit machen bis bald.

[4:57] Music.

  • Categories: 3i
>